Schutterwald 2017 war erfolgreich.

Die Landesmeisterschaften sind für die Junioren das Saisonziel des Jahres.
Vom Team Holger Schulze waren Nina Hermle mit Clandestino und
Neele Heim mit ihrem Pony
Best Dun Dance am Start. Nina ritt das Championat auf L** Niveau. Beide Mädels ritten am Freitag mit angezogener Handbremse. Kleine Fehler und wenig mutiges Reiten brachte Nina auf den achten Platz, Neele wurde bei den Ponies neunte. 

Sie ließen sich aber nicht entmutigen und griffen am Samstag so richtig an. Beide legten eine konzentrierte und frische Runde ab. Nina wurde somit zweite und Neele sechste.

Sonntag ist Finaltag. Schon oft haben hier die Reiterinnen Nerven gezeigt und sind nicht mehr so gut geritten. Nicht aber unsere zwei. Nina griff nochmals richtig an und wurde wiederum zweite und sicherte sich dadurch die Silbermedaille. Und! Sie gewann den Sonderehrenpreis für Sitz und Einwirkung. Somit hat sie die Nominierung zum Bundesnachwuchschampionat verstärkt.

Neele - sie ist erst seit zwei Wochen bei uns - ritt eine gute Kür und wurde in der Prüfung fünfte. Dies bedeutete am Ende Platz vier in der Gesamtwertung.

Solche Erfolge freuen natürlich auch Holger Schulze. Er sieht sich dadurch bestätigt in seiner Arbeit: "Meine Aufgabe ist es die Pferde so auszubilden, dass sie von den Reiterinnen problemlos nachzureiten sind, egal ob A oder S Dressur. Die Pferde müssen auf leichte Hilfen reagieren, so dass die Lektionen jederzeit von den Mädchen abrufbar sind.

Bei der Ausbildung der Ponies hilft mir Nina Pandikow. Sie versteht es hervorragend die Ponies richtig "einzustellen".

Herzlichen Glückwunsch an die erfolgreichen Mädels. Macht weiter so.

Zurück